Retail & Supply Chain Solutions

Effizienz im Handel

In unserem Team Retail &Supply Chain Solutions implementieren wir die IT-Replenishmentlösung
RELEX für Handelsunternehmen. RELEX ist die weltweit führende Lösung für den Handel, wenn es um eine 
automatisierte Disposition auf Basis eines intelligenten Sales-Forecasts geht.

Die Resultate sind zugleich bezeichnend und beeindruckend: das Lager kann bis zu 16% reduziert und dabei die Verfügbarkeit im Verkauf zwischen 5% und 10% verbessert werden. Zusammen mit weiteren 25% geringeren Handlingskosten im Replenishment sind dies Verbesserungen im Umsatz und in der Kostenposition..

Mit einem Expertenteam aus Handels- und Industrieprofis decken wir das gesamte Spektrum von Spacemanagement (Planogramme) über Logistik bis zum Preis-, Sortiments-
und Ordermanagement ab.   

Die Module der Supply Chain Lösung

Demand.png

Demand Forecasting

Der Sales-Forecast ist das Herz der Warenversorgung. Auf Basis der Absätze der letzten 2-3 Jahre können Bedarfsmuster erkannt und Vorhersagen für die kommenden 2-3 Monate (bis zu 12-24 Monate) erstellt werden. Zukünftige Ereignisse wie das Wetter, Sportveranstaltungen oder Promotions werden im dem Forcast berücksichtigt.

AI_edited.png

Forecasting enhancement

Mit künstlicher Intelligenz (maschinelles Lernen) können komplexere Zusammenhänge automatisierter und genauer erkannt werden. Zum Beispiel die Auswirkung von Wochentagen/Wochenende, Wetterereignisse und Preiskampagnen auf den Bedarf von Grillfleisch in der Saison. Maschinelles lernen kann wesentlich mehr Zusammenhänge erkennen und beim Sales-Forecast berücksichtigen. Im Durchschnitt führt die Erweiterung um externe Einflussfaktoren (wie z.B. das Wetter) zu ca. 5%-Pkt. höheren Forecastgenauigkeit.

Store Replenishment Optimization

Sind die Business Rules erfasst und optimiert, kann auf Basis des Sales-Forecast weitgehend automatisiert nachbestellt werden. Das System kenn die Parameter entlang der Supply Chain wie Lieferzeiten, Verpackungseinheiten und Regalfläche. Die Nachbestellung erfolgt zum optimalen Zeitpunkt mit der optimalen Menge. So kann die Verfügbarkeit im Verkauf um bis zu 15% verbessert werden bel gleichzeitig optimierten Lagerbestand (bis zu 10% niedriger).

DC.png

DC Replenishment Optimization

Die Optimierung der gesamten Supply Chain vom Lieferanten, über das Zentrallager und/oder Distributionslager zum Geschäft erfolgt meist im zweiten Schritt. Im Zentrallager/Distributionslager werden die Lieferantenbestellungen auf Basis der Nachfrage, Lagerkosten und Lieferantenkonditionen optimiert. Darüber hinaus kann auch der Lieferant an den Sales-Forecast angebunden werden: 

Space & Assortiment

Die Regalplatz-optimierte Bestellung optimiert die Nachbestellungen basierend auf dem verfügbaren Regalplatz.
Dazu wird die Regalfläche, die Größe des Produktes/Verpackung und der Warenbestand im Regal berücksichtigt. Neben der optimalen Nachbestellung ist auch eine Optimierung der Regalflächen möglich, so dass eine hohe Präsenz der Ware und eine Vermeidung von Zwischenlagern im Geschäft erreicht wird.  

mark-down_edited.png

Promotion & Markt Down

Bei hohen Lagerbeständen bemessen viele Einzelhändler die Rabatte nach Bauchgefühlt. Oft sind es signifikante Preisnachlässe von 10, 25% oder sogar 50% und Überbestände abzubauen. Das System ermittelt mit Hilfe des Sales-Forecast und Preissensitivitäten den notwendigen Preisnach für den konkreten Abverkauf. Oft deutlich geringer und mit gleichem Abverkaufsergebnis.

Workforce2_edited.png

Workforce Management

Auf Basis des Sales-Forecast kann neben der Warenbestellung auch der Personalbedarf für die Einräumteams, Beratungsteams und für die Kasse ermittelt werden. Die Personaleinsatzplanung erfolgt auf Stundenbasis und erzielt eine hohe Deckung des tatsächlichen Bedarfs. Gleichzeitig wird die Warenversorgung mit optimalen Prozessen der Warenverräumung abgeglichen (Stichwort: Hauptanliefertage). Hierdurch kann das Personal optimal ausgelastet werden und Personalkosten im Schnitt um 25% reduziert werden.

Unsere Experten, unser Team

Stefan Ettl

Stefan ist ein agiler Geschäftsführer von Einzelhandelsunternehmen mit nachgewiesenen Erfahrungen und Erfolgen im Management von Filialen und M&A-Prozessen. Gesamtverantwortung von der Identifikation bis zur Post-Merger-Integration sowie für das Interimsmanagement übernommener Standorte und damit verbundene Veränderungsprozesse. Er ist mit der gesamten Wertschöpfungskette von Einzelhandelsprozessen vertraut, von der Beschaffung über die Supply Chain bis zum Vertrieb. Weiterhin ist er Lehrbeauftragter für internationalen Vertrieb, Multichannel und Preismanagement an der TH Ingolstadt.

Michael Müller

Michael ist ein Profi im Einzelhandel mit nachweisbarem Erfolg

beim Aufbau, Wachstum und Verbesserung unterschiedlicher Vertriebskanäle und Category Management. Er ist eine erfahrene Führungskraft und Manager sowohl bei der Realisierung von Geschäftschancen, in Projekten der Innovation als auch bei der Abwicklung von komplexen Sanierungsfällen. Michael auf ein breites Branchenwissen im Handel zurückgreifen. Er spricht verhandlungssicheres Englisch.

Michael Couturier

Michael Couturier ist ein projekterfahrener Manager mit 10 Jahren nationaler & internationaler Projekterfahrung in der strategischen Unternehmensberatung. Seine Stärken liegen insbesondere in der Vermittlung zwischen IT und Business, sowie bei der Darstellung und Erhebung komplexer Zusammenhänge. Michael hat keine Linienerfahrung - hat dafür aber fundierte Expertise in Pricing und Logistikprojekten und kann diese strukturiert umsetzen. Er spricht verhandlungssicheres Englisch.

Michael Jakob

Michael ist Berater mit 3 Jahren nationaler & internationaler Projekterfahrung. Seit dem erfolgreichen Master-Studium in England stellt die Unternehmensberatung aufgrund der methodischen Anforderungen und des Abwechslungsreichtuns eine optimale Entwicklungsplattform dar. Seine Stärken liegen in der Darstellung und Simplifizierung komplexer Zusammenhänge und Zahlen. Michael hat fundierte Expertise in strategischen Preis- und Konditionenthemen jeglicher Art und das entsprechende strategische Verständnis und Konsumgüterunternehmen und dem Handel.

Thomas Capune

Thomas besitzt langjährige Erfahrung in Marketing & Sales Themen und ist ein Experte in Strategie- und Umsetzungsprojekten. Sein Fokus liegt auf Wachstums-Projekte. Er war in unterschiedlichen Funktionen und Positionen in der Industrie unterwegs und kennt die ganze Wertschöpfungskette von der Industrie bis zum Handel. Er ist ein ausgewiesener Spezialist im Pricing, Konditions-management und Beschaffung / Einkauf.

Oliver Specht

Oliver war mehr als 10 Jahre in verschiedenen Führungspositionen im Handel tätig, zuletzt verantwortete er die Unternehmensentwicklung von Media Markt und Saturn. Davor war er 10 Jahre als leitender Berater in einer IT- und Unternehmensberatung aktiv. Er ist Dozent an der technischen Hochschule Ingolstadt und Autor des Buches Planet Proofed.

Thomas Schmidt

Thomas ist ein IT Experte mit tiefen Kenntnissen des Projekt- und Prozessmanagements. Mit seinem langjährigen nachweisbaren Erfolg vereint er seine Erfahrungen und Kompetenzen mit dem Qualitätsmanagement als Auditor. Das strukturierte Arbeiten unter Druck und eine offene Kommunikation zeichnet ihn aus. Thomas kann auf ein breites Branchenwissen in der Industrie und Logistik zurückgreifen.